Mexico Eleazar Rodas
Mexico Eleazar Rodas
Mexico Eleazar Rodas
Mexico Eleazar Rodas
Mexico Eleazar Rodas

Mexico Eleazar Rodas

Normaler Preis €12,00
/
inkl. MwSt.

Eleazar Rodas

Cupping

Würziges Röstaroma, Geschmack von dezenten Kakao und Mandarinen, Nachgeschmack von Getreide wie Malz und Gerste. Feine Note von Vanille Biskuit, verleiht diesen Kaffee ein angenehmes Gefühl auf der Zunge, Mittelstarker Kaffee.

 

Über den Kaffee

Unser Partner Jesus Salazar, Cafeologo, entwickelte 2010 in Chiapas ein Projekt zum Kaffeeanbau unter Einbeziehung der Maya Gemeinden. Er arbeitet direkt mit 140 Kleinstproduzenten zusammen, die im Schatten des mexikanischen Primärwaldes qualitativ hochwertigen Kaffee anbauen. Weit entfernt von intensiver Produktion, produziert jeder Bauer etwa 20 Säcke pro Jahr. Jesus, Qprocessor, unterstützt sie auf der technischen Seite des Prozesses, um Nanolots von hoher Qualität zu erzeugen, die besten, die wir in Mexiko seit langem gecuppt haben! Die Eleazar Rodas-Kaffees werden in der höchsten Zone der Sierra Madre-Bergkette von Chiapas produziert. Sie sind dicht und komplex, weil sie in diesem Gebiet angebaut werden, wo die Jahreszeiten sehr ausgeprägt sind. Kaffeeproduzent, Landwirt aber auch industriell, Eleazar baut Avocados und Zitrusfrüchte an und leitet eine Tortillafabrik. Er hat sich an Cafeologo gewandt, um neue Möglichkeiten für seine Kaffees zu bieten.


Eleazar Rodas

Eleazar Rodas produziert Kaffee in der bergigen Sierra Madre von Chiapas, im Grenzgebiet von Huehuetenango in Guatemala. Seine Kaffees sind dicht und komplex, weil sie auf dieser Bergkette wachsen, wo die Jahreszeiten sehr ausgeprägt sind. Die selektive Ernte ist eine der schwierigsten Aufgaben. Don Eleazar beaufsichtigt alle Farmarbeiter allein, seine Familie arbeitet nicht mit ihm zusammen, aber er ist äußerst initiativ und dynamisch. Seine größte Tugend ist, dass er es immer schafft, Lösungen für jede Schwierigkeit zu finden. Er ist seit 2017 Teil des Cafeologo-Projekts. Don Eleazar ist nicht nur ein Kaffeebauer, er ist auch ein Landwirt und Industrieller. Er baut Avocados und Zitrusfrüchte an und betreibt eine Tortilleria. An den Wochenenden ist er sehr in das lokale Leben seines Dorfes eingebunden. Als mittelgroßer Produzent ist er es gewohnt, mit den Abnehmern in Kontakt zu stehen, und er kennt die regionale Wirtschaft sehr gut. Er trat an Jesús de Cafeologo heran, um neue Möglichkeiten für seine Kaffees anzubieten. Er ist positiv, entschlossen und hat immer ein Lächeln im Gesicht.

 

Stärke

Cafeologo-Projekt | Q-Verarbeitung | Endemischer Wald in Chiapas | Starkes soziales Engagement | Hochzone der Sierra Madre in Chiapas

 

Die Geschichte des Produzenten

Jesus ist, wie er es ausdrückt, die nullte Generation seiner Familie im Kaffeegeschäft. Ursprünglich stammt er aus Tuxtla, der Hauptstadt der Region Chiapas, und lebt er mit seiner Familie in San Cristobal de las Casas. Sein Projekt "Cafeologia" initiierte er 2010. Zuerst als Röster, sein Projekt "Cafeologia" vereint heute einen Coffee Shop, ein Hotel, ein Qualitätslabor, einen Cupping Room, eine Rösterei, ein Lager und ein Benefizium. Das Ziel von Jesus war es, ein Projekt rund um den Kaffeeanbau zu entwickeln, dass die Maya-Gemeinden einbeziehen. Im Jahr 2010 begann er begann er mit 4 Bauern zu arbeiten und steht heute in direktem Kontakt mit 140 "Mikroproduzenten", denn für ihn ist es wichtig, dass dieses Projekt auf menschlicher Ebene bleibt. dass dieses Projekt auf menschlicher Ebene "Caja a Caja" bleibt. Die Bauern sprechen Tsotsil und Tseltal (die Maya-Sprachen) und sie produzieren sehr hochwertige Nano-Lots, jeder etwa 20 Säcke pro Jahr auf 2 Hektar. Weit entfernt von intensiver Landwirtschaft, wachsen die Kaffeebäume in ihren Gärten im Schatten von endemischen Bäumen wie Xalum. Mit so wenig Ertrag ist Kaffee für diese Familien nicht lebensfähig. Familien nicht rentabel. Jesu Ansatz wird dann gesellschaftlich, er fragt jeden Bauern, wie viel er im Jahr zum Leben braucht. Er muss Kaffee mit Mehrwert produzieren, um diesen Preis zu bezahlen. Der einzige Hebel dafür ist die Qualität. Jesus ist Q-Prozessor (entspricht dem Q-Grader für Prozesse). Er bringt sein Fachwissen zu jedem Bauern und manchmal wird die Trocknung und das Ende des Prozesses auf dem Dach des Cafeologia, wo afrikanische Betten aufgestellt sind. Die Kaffees sind nicht zertifiziert, werden aber nach dem Modell des biologischen Anbaus. Nur 1 Stunde Fahrt rund um San Cristobal, die Vielfalt der aromatischen Profile ist unglaublich. Seine Vision von Kaffee ist philosophisch und humanistisch. Er will vor allem die Qualität der Chiapas-Kaffees fördern und "das Image des mexikanischen Kaffee". Er umgibt sich mit Partnern, die seine Geisteshaltung, seine Philosophie und seine Werte teilen, um einen anderen Kaffeeanbau in Mexiko zu verteidigen, der zu einer hohen Qualität zurückkehrt, die Werte für die indigenen Produktionsgemeinschaften.

 

Produzent                                                Jesus Salazar - Cafeologo
Höhenlage                                               1650 m
Umgebung                                               Primärwald
Spezies                                                     Arabica
Sorte                                                         Roter Bourbon, Typica
Erntezeit                                                   bis März
Erntetyp                                                    Handlich
Prozess                                                     Vollständig gewaschen
Trocknung                                                 Innenhof


das könnte dir auch gefallen

Schneller Versand

Deine Bestellung ist in der Regel in 2-4 Tagen bei dir zu hause.

Einfache Rückgabe

Solltest du nicht zufrieden sein erhältst du dein Geld sofort zurück.

Nachhaltig Produziert

Wir produzieren nur nach Bedarf, dadurch belasten wir die Umwelt nicht zusätzlich.